Beschreibung:

(ca. 29,6 x 21 cm). 86 S. Original-Karton mit Deckeltitel und verstärktem Rücken.

Bemerkung:

Die Zusammenstellung stammt aus der Reichsgruppe Handel welche als eine von mehreren Abteilungen zur Reichswirtschaftskammer im Nationalsozialismus gehörte. Diese war zwar die Vertretung der Wirtschaft im NS-Staat, unterstand jedoch letztlich dem Reichswirtschaftsministerium. Hier wurde im Winter 1941/1942 ein wirtschaftsgeographischer Überblick über die seit Sommer 1941, also nur ein halbes Jahr zuvor, eroberten und besetzten Gebiete angelegt der wohl für interne Zwecke gedacht war. Auf dem Deckel ist der Vermerk "Nur für den Dienstgebrauch" gedruckt, auf dem Titelblatt der Stempel "Vertraulich". Die Reichswirtschaftskammer sollte die Arbeit des Wirtschaftsministeriums und damit der NSDAP beraten. Hier wurde offensichtlich Grundlagenarbeit betrieben um in den jüngst besetzten Territorien der UdSSR die Wirtschaften regulieren und gemäß der Ziele des Nationalsozialismus ausbeuten zu können. Der Überblick bietet Angaben zu Handel, Industriestandorten und Bodenschätzen in den Ländern Estland, Litauen, Lettland, Weissrussland, Ukraine und Krim (damals eine Autonome Sowjetrepublik). Ein Anhang bot darüber hinaus wohl schon vorgreifend Informationen zum Handelssystem der gesamten UdSSR, die von NS-Deutschland im Juni 1941 angegriffen wurde. Auf dem Titel wurde ein Eignervermerk ("Karl Behnke, Mogilew 1943") notiert. Die zeitgenössischen Anstreichungen sind allesamt im Anhang zum Handelssystem der UdSSR zu finden. Vermutlich war der damalige Eigner als Wirtschaftsfunktionär oder in anderweitiger Funktion im besetzten Gebiet von Mogilew (Mahiljou, Belarus). Authentische und im Krieg gegen die Sowjetunion benutzte historische Archivalie aus dem Nationalsozialismus!

Erhaltungszustand:

Leicht berieben, Rücken etwas lädiert mit Fehlstellen, stellenweise mit Anstreichungen, sonst in Ordnung. Altersentsprechend guter Zustand.