Beschreibung:

Gr.-2°. [1. Tl. 48 x 33 cm; 2. Tl.: 47,5 x 31 cm]. 1. Theil: 18 Textseiten, 72 Kupfertafeln; 2. Theil: 14 Textseiten, 55 Kupfertafeln, davon 6 gefaltete Doppelseiten. Originalpappbände mit schwarzer Titelei und Schmuckbordüre. -

Bemerkung:

- Aus der 'Vorerinnerung': 'Der erste Band der Denkmäler deutscher Baukunst enthält eine Zusammenstellung von einzelnen Gegenständen der Baukunst des Mittelalters, aus welcher eine Uebersicht der verschiedenen Perioden dieser Kunst vom achten bis zum fünfzehnten Jahrhundert hervorgeht. - In dem zwiten Bande der Denkmäler sind vorzugsweise ganze Gebäude in einer fortlaufenden Reihe von Blättern dargestellt, deren Auswahl so getroffen ist, dass dieselben wieder eine Folgenreihe bilden, welche die fortschreitende Ausbildung der Baukunst in Deutschland während des genannten Zeitraums deutlich macht. - Erklärung der Kupfertafeln nach chronologischer Ordnung: Erster Band: Kupfertafeln I.-IV. Das Kloster Lersch; V. Grundriss des Doms zu Worms; VI. Die südöstliche Thüre am Dom zu Mainz; VII. und VIII. Grund- und Aufriss der Kirche St. Castor zu Coblenz; IX. Details der Säulen in dem Kapitelsaale am Dom zu Mainz; X. Thüre an dem Kreuzgange zu Worms; XI. Ansicht der Thüre der Leonhardskirche zu Frankfurt; XII. Thüre der Sakristei im Dom zu Mainz; XIII. Zwei Taufbecken; XIV.-XVI. Ansicht des Kreuzganges an der Stiftskirche zu Aschaffenburg und Detals der Säulen; XVII. Die südliche Thüre am Dom zu Paderborn: XVIII. Die Westseite des Dom's zu Worms; XIX.-XXV. Grundriss, Aufriss, Durchschnitt, Perspective und Details der Hauptkirche zu Gelnhausen; XXVI.-XXVIII. Grundriss, Thüre und Vorhalle der Kirche zu Friedberg; XXIX.-XXX. Grundriss und Glasmalereien der Kirche zu Grünberg; XXXL.-XXXVII. Die Catharinenkirche zu Oppenheim; XXXVIII. Kapitale der Stephanskirche zu Mainz; XXXIX-XLIII. Grundriss, Aufriss und perspektivische Ansichten des Kaufhauses zu Mainz; XLIV. Details des Fensters aus der Kappelle Allerheiligen im Dom zu Mainz; XLV. Grabmal des Erzbischofs von Mainz, Peter von Aspelt; XLVI. Grabmal des Erzbischofs von Trier, Cuno von Falkenstein; XLVII und XLVIII. Fac simileder alten Zeichnung eines Grundrisses und Aufriss eines Kirchenthurms; XLIX. und LI. Aufriss einiger alten Häuser zu Hannover; LII. Zwei alte Häuser zu Mainz; LIII. Aufriss eines Kirchthurmes nach einer alten Zeichnung; LIV. Thüre im Dom zu Mainz mit der perspectivischen Ansicht des Kapitelhauses und Kreuzganges; LV. Grabmal eines Bischofs in der Castorkirche zu Coblenz; LVI. Grabmal Johann, Kämmerers von Worms, genannt von Dalberg und seiner Gemahlin, Anna von Bickenbach; LVII. und LVIII. Der Münsterthurm zu Ulm und Details desselben; LIX. Der Thurm am Dom zu Frankfurt; LX. und LXI. Fac simile alter Zeichnungen, die Grundrisse zweier Tabernakel und den Aufriss des einen darstellend; LXII. Aufriss eines Hauses zu Danzig; LXIII.-LXV. Details der Chorstühle der Graumünchenkirche zu Danzig; LXVI.-LXX. Grundriss und Aufriss eines Tabernakels; LXXI und LXXII. Vergleichung des Freiburger und Strassburger Münsters mit einigen ausländischen im Spitzbogenstyl erbauten Kirchen. - Verzeichnis der Kupfertafeln des zweiten Bandes siehe Abbildung.

Erhaltungszustand:

Einband an Kapitalen, Ecken und Kanten beschabt und bestossen, untere Ecken beschädigt. Überstehende Längskanten etwas nach innen gebogen. Hinterdeckel von erstem Teil gering fleckig und mit kleineren Schabestellen im Überzugspapier. Deckelinnenseiten un