Beschreibung:

aus dem Propheten Daniel/ wie solches in unser Deutschen Bibel abgetheilet worden : Nebenst Einem Entwurff des AntiChristlichen Reichs/ und was Gott in seinem Wort uns offenbahret/ das vorm Jüngsten Tage annoch Mit dem Pabst und Türcken geschehen soll / Zusammen auffgesetzet/ Und mit einer Vorrede der hochlöbl. Theologischen Facultät zu Leipzig heraus in Druck gegeben.. 12 Bll., 143 S. - Angebunden: ders., Tractatus De Regno Chiliastico, Das ist: Von dem erdichteten tausendjährigem Reich Christi auff dieser Erden : Was der alten und neuen Chiliasten Irrthumb sey/ und wie solche Opinion jemehr aus dem XX. Cap. der Offenbahrung S. Johannis könne widerlegt werden/ als daß jemand sich unterstehen dörffe/ daheraus sie zu beweisen ; Nebenst einem kurtzen Bericht De futuro Ecclesiae Christianae statu, Was Gott uns in seinem heiligen Wort offenbahret hat/ das künfftig annoch mit der Christlichen Kirchen sich werde zutragen biß an den Jüngsten Tag / Zusammen auffgesetzet/ und Cum approbatione Facultatis Theologicae in Academia Lipsiensi, heraus in Druck gegeben durch M. Johannem Schindlerum Chemnicensem, Pastorem zu S. Andreas in Braunschweig/ und des sämbtlichen Ministerii daselbst Subseniorem 2 Bll., 88 (recte 92) S. Pappband d. Zt. 20 x 17 cm.

Bemerkung:

VD17 3:002762H und 3:002760T. - - Zwei gegen den Millenarismus oder Chiliasmus gerichtete Schriften des Pastors von St. Andreas in Braunschweig, Johann Schindler (1613-1682). Die Chiliasten vertraten unter Berufung auf die Johannes-Offenbarung die Ansicht, Jesus Christus werde als irdisches Paradies ein tausendjähriges Reich aufrichten. Meist ging diese Auffassung einher mit dem Glauben an das nahe Ende der gegenwärtigen Welt. Einen erneuten Aufschwung erlebte der Chiliasmus, der auf das dritte nachchristliche Jahrhundert zurückgeht, im 17. Jahrhundert bei verfolgten Gemeinden in England und in den Niederlanden (wie etwa den Quäkern) und im radikalen Pietismus. - Berieben. Rückenenden mit Fehlstellen.