Beschreibung:

hactenus gestarum, pro coronanda decies-saeculari aetate episcopatus Wirceburgensis adornata sive opusula historica varia, sacra, profana; prosaica, metrica; panegyres, elogia; descriptiones, inscriptiones; chartae, epitaphia, nummismata, alique historiae monumenta; quibus inprimis vitae episcoporum Wirceburgensium ab eo tempore hactenus regentium; deinde imperatorum, regum ac principum vicinorum gesta illustrantur (...) episcopatus Wirceburgensis historia eius temporis sacra et profana (...). Mit zahlr. Textabb., 3 Kupfer-Tafeln (davon 2 Text-Tafeln) und 3 gefalt. Tafeln. Bd.1 (v.2).. 4°. 7 Bll., XX, 864 S., 58 nn S. (= Index I-IV). Pergm. d. Zt. m. 2 verg. RSch.

Bemerkung:

Pfeiffer 47777. Ebert 8965. Graesse III, 161. - Diese umfangreiche Würzburger Chronik des Benediktiner Ignatius Gropp, seinem Hauptwerk, wurde 10 Jahre später mit 2 weiteren deutschsprachigen Bänden ergänzt, die allerdings in einem anderen Verlag erschienen. Inhalt dieses ersten Bandes der 2-bändigen lateinischen Ausgabe: Nach 10 historischen Abhandlungen über das 16. Jhdt. werden insbesondere die Zeiten der Bischöfe Lorenz von Bibra, Konrad von Thüngen, Konrad von Bibra, Melchior Zobel, Friedrich von Wirsberg und Julius Echter behandelt. - Mit den schönen gefalt. Ansichten der Marienburg, des Juliusspitals und der Alten Universität. - Satzspiegel teils gebräunt, teils minimal fleckig. Insgesamt aber gutes Exemplar.

Erhaltungszustand:

(minimal berieben u. bestoßen, Rücken mit zahlr. kl. Wurmlöchlein).