Beschreibung:

late Envoy Extraordinary at the Court of Dresden: together with several other pieces on various subjects. Published by Eugenia Stanhope from the Originals now in her Possession.. 8vo. XVI, 352; 355; 376; 364 S. Mit gestochenem Titelkupfer (Porträt Stanhopes). Zeitgenössische Ganzlederbände mit kl. geprägten Rückentitelschildern. 4 Vols.

Bemerkung:

Berühmte Briefe Philip Stanhopes (1694-1773), des 4. Earls of Chesterfield, an seinen Sohn (1732-1768), als Unterweisung und Verbereitung auf eine diplomatische Karriere gedacht, die der Vater für den Sohn ganz selbstverständlich vorgezeichnet sah. Auch der Autor stand nach dem Regierungsantritt Georgs I. in diplomatischen Diensten, u. a. in Wien und in Den Haag. Die Briefe zeichnen so ein Sittenbild der herrschenden Adelsklasse Englands im 18. Jahrhundert. Stanhopes Sohn war für den Autor allerdings eine Enttäuschung, starb bereits 5 Jahre vor dem Vater.

Erhaltungszustand:

(Ebd. stellenw. fachmännisch ausgebessert).