Beschreibung:

Mit gefalteter Kupferstich-Ansicht: "Prospect der Stadt Kissingen und dabey gelegenen Gesundheits-Brunnen" (ca. 40,5 x 20 cm) von (Johann Balthasar) Gutwein nach Balthasar Neumann. 8vo. (ca. 20,5 x 16,5 cm). Pappband der Zeit mit Brokatpapierbezug (Ranken, Blüten und Trauben/Rispen) und erneuertem Rücken, 8 Bll., 139 S.

Bemerkung:

Pfeiffer, Fränkische Bibliographie 2.1, 23500. Thieme/Becker XV, 363 (Gutwein-Stich). - Seltene Monographie über Bad Kissingen und seine Heilquellen zur Barockzeit mit der dazugehörigen Vogelschau-Ansicht, gestochen von Gutwein. Das gut erhaltene Brokatpapier (um 1750) des Einbands mit passender Weinreben-Ornamentik. Der defekte Rücken wurde fachgerecht erneuert und mit altem Kiebitzpapier bezogen. - Aus dem Inhalt: "Von der Gegend und Gelegenheit der Stadt Kißingen, und des allda befindlichen Gesundheits- oder Sauer-Brunnen. Wann der Kißinger Sauer-Brunnen seye bekannt geworden ?... Von dem äusserlichen Wesen des Kißinger Sauer-Brunnen,... Von dem flüchtigen und geistreichen Wesen... Von dem ferneren mineralischen Gehalt... ob ein vitriolisches oder metallisches Wesen, sonderlich von Eisen in dem Kißinger Sauer-Brunnen enthalten seye ? Von der Arth und Gattung des saltzigen Wesens... Von denen erdigten Theilen... Vom eigentlichen Gehalt und heylsamen Wesen... Vor was für Zufäll und Leibs-Beschwernussen die Kißinger Gesundheits-Brunnen sowohl zum Trincken als Baden zu gebrauchen seyen ? ". - Seit 2021 gehört Bad Kissingen zum eingetragenen UNESCO-Weltkulturerbe "The Great Spa Towns of Europe", zu dem insgesamt 11 europäische Badeorte zählen. - J. B. A. Beringer (um 1670 - 1738) war Medizinprofessor in Würzburg und Leibarzt des Fürstbischofs von Würzburg. Das vorliegende Werk war seine letzte Publikation. - Schönes, sauberes Exemplar. Das Brokatpapier an einigen Stellen leicht nachgedunkelt bzw. fleckig. Kleine Reibstellen am Rückenbezug. Titelblatt mit alter handschr. Signatur am oberen Rand. Am Anfang einige Textseiten mit Bräunung im Satzspiegel.