Beschreibung:

der muhammedanischen Völker. Mit Unterstützung der Internationalen Vereinigung der Akademien der Wissenschaften und im Verein mit hervorragenden Orientalisten hrsg. von M. Th. Houtsma, T. W. Arnold, R. Basset und R. Hartmann sowie A. J. Wensinck, W. Heffening, E. Lévi-Provencal u. H. A. R. Gibb.. Gr.-8vo. (I, 1913:) 1136 S.; (II, 1927:) 1262, X S.; (III, 1936:) 1285 S., 1 Bl.; (IV, 1934:) 1345 S., 3 Bll. (Verbesserungen u. Zusätze, Abkürzungen), 16 S. (Die samaritanische Litteratur, von M. Gaster, als Anhang zu des Verfassers Art. Samaritaner, S. 132); (Ergänzungsbd., 1938:) XVI, 285 S. Mit (tlw. gefalteten) Abbildungs-Tafeln und Karten in den Bänden. Zeitgenössische blaue Halblederbände mit gepr. Rückentiteln u. Buntpapierbezug, Ergänzungsband in Halbpergament. 4 Bde. und Ergänzungsband (= alles Erschienene).

Bemerkung:

Erste und einzige deutschsprachige Ausgabe, ein zunächst geplantes Register ist nie erschienen! - Es war das bislang umfassendste Nachschlagewerk der Islamwissenschaft, neben der "Encyclopaedia Iranica" und der "Encyclopaedia Aethiopica" das wichtigste Nachschlagewerk der Orientalistik. Die Beiträge der namhaftesten Islamwissenschaftler aus aller Welt sind mit den Namen der Autoren gekennzeichnet. Die Ordnung erfolgte nach arabischen Stichwörtern. Neben der deutschen Ausgabe erschienen noch Parallelausgaben in Englisch und Französisch. Auf dem 21. Internationalen Orientalistenkongress in Paris (Juli 1948) wurde eine zweite Ausgabe beschlossen, die in den Jahren 1960-2004 in insgesamt 12 Bänden erschien, unter dem selben Ordnungsprinzip wie die erste Ausgabe (also nach arabischen Stichwörtern), aber nur noch auf Englisch und Französisch, nicht mehr in deutscher Sprache. Eine dritte Ausgabe erscheint seit 2007 weitgehend nur noch online und nur noch in englischer Sprache, auch nicht mehr nach arabischen, stattdessen nach englischen Stichwörtern sortiert. Druckversionen der dritten Ausgabe werden nur noch an ganz wenige Bibliotheken vergeben. Die Zitation erfolgt üblicherweise mit den Hinweisen EI1, EI2 oder EI3, da alle Ausgaben ihre jeweiligen Vorzüge haben und nach wie vor wissenschaftlich genutzt werden.

Erhaltungszustand:

Exzellenter Zustand!