Beschreibung:

4 nn. Bll., 44(2) Bll., u. 219(1) S. (= Vademecum). OLdr. über 5 Bünden m. Blindprägung u. Ganzgoldschnitt u. Ppbd. m. verg. DSch. (= Vademecum).

Bemerkung:

"Klassiker der Nationalökonomie". Nr. 18 v. 500 Exemplaren des Faksimiles der Ausgabe BNF Paris Latin 8733 A. - Nicolaus Oresmius (um 1325-1382) Bischof von Lisieux, diente als Privatlehrer des Dauphin u. enger Vertrauter des späteren Königs Charles V. Kirche und Staat, seine wissenschaftlichen Arbeiten in Mathematik, Physik und Astronomie gelten als herausragend. In diesem Werk behandelt er die Geldlehre, den Zweck des Geldes, die Möglichkeiten der Geldabwertung, plädiert für ein flexibles Wertverhälnis zwischen Gold und Silber in Abhänigkeit von Metallförderung und Handelsbilanz und beschreibt die Auswirkungen der Geldentwertung auf Wirtschaft, Politik, Moral und Religion. Das Vademecum mit Beiträgen v. Francois Avril, Odd Langholm, Dieter Lindenlaub, Bertram Schefold u. Hans Tietmeyer. - Faksimile tadellos.

Erhaltungszustand:

(nur Ppbd. minimal lichtrandig).