Beschreibung:

31 x 22 cm. IV S., 3 nn. Bl., 219(1) S.; 1 nn. Bl., 237 S.; 2 nn. Bl., XXVI, 240 S. mit zus. 771 Abb. Goldgepr. OLnbde. mit floralem Deckelschild; Kopfgoldschnitt, eh

Bemerkung:

Die wohl wichtigste und einflussreichste Publikation des Architekten und die erste wirkliche Geschichte der englischen Hausarchitektur in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (erstmals 1904-5 veröffentlicht). Muthesius war von 1896 bis 1903 im amtlichen Auftrag als Kulturattaché an die deutsche Botschaft in London berufen, mit dem Ziel, die englische Architektur, die Strömungen in der Ingenieurskunst und des Wohnens sowie die neuen Entwicklungen in der Kunst und im Kunstgewerbe zu erforschen. Er kehrte voller Begeisterung für die aktuellen Strömungen zurück und lobte Architekten wie Baillie Scott, Norman Shaw, Mackintosh u.a., die zu jener Zeit in Großbritannien noch wenig anerkannt waren. Seine Erkenntnisse legte er in dem vorliegenden verschwenderisch illustrierten dreibändigen Werk nieder und versuchte überdies, die Qualitäten der englischen Baukunst und des Designs in seinen eigenen Projekten und auch als Mitglied des Deutschen Werkbundes zu vermitteln.- Der erste Band gibt einen Überblick über die Entwicklung der englischen Architektur, im zweiten geht Muthesius näher auf den Aufbau und die Anlagen der englischen Landhäuser und ihres kulturellen Umfelds ein, im dritten Band beschreibt er die Innenarchitektur und die Neuerungen, durch die Arts and Crafts Bewegung. Die Bände sind überaus reich bebildert mit Skizzen, Grundrissen und Fotografien des Architekten.- Vereinzelt minimal braunfleckig, die Vortitelblätter mit handschriftlichem Besitzeintrag; gutes Exemplar.

Erhaltungszustand:

(teils leicht berieben, Schnitt etwas stockfleckig).