Beschreibung:

371 S. Originalbroschur.

Bemerkung:

Ungelesenes Exemplar mit leichten Lagerspuren - Warum brauchen die Sozialwissenschaften die Psychoanalyse? Ulli Gast -- Psychoanalytische Politische Psychologie heute. Zwischenbilanz und Perspektiven. Hans-Joachim Busch -- Ein unterschätzter Klassiker: The Authoritarian Personality. Gudrun Brockhaus -- Das Subjekt der Psychoanalyse als emanzipative Ressource. Alfred Krovoza -- "Ja, was könnte ich noch ändern?" Subjektivierung weiblicher Adoleszenter. Annäherungen zwischen Psychoanalyse und Poststrukturalismus. Greta Wagner -- Triebnatur in Question. Alfred Lorenzers historisch-materialistische Psychoanalyse meets Judith Butlers Queer Theory. Julia König -- Im Schütze der Unbewusstheit. Ansätze zu einer psychologischen Fundierung des Habitusbegriffs im Werk Pierre Bourdieus. Michael Zander -- Zur Politischen Psychologie des Antisemitismus. Samuel Salzborn -- Muslimenfeindschaft. Notizen zu einer neuen ideologischen Formation. Guido Follert & Mihri Özdogan -- "Ich habe mein Dorf noch nie gesehen, doch eines Tages werden wir dorthin zurückkehren". Adoleszenz und politische Sozialisation in einem Flüchtlingscamp in der Westbank. Christoph Heiner Schwarz -- "Körper, Liebe, Doktorspiele" Aufklärungskampagnen und Verklärungspolitik. Isabelle Hannemann -- Arbeit und Fürsorge im Wandel? Verhandlungen des Geschlechterverhältnisses bei Eltern von kleinen Kindern. Anke Kerschgens -- George W. Bushs Krieg gegen den Terrorismus als neokonservative Antwort auf den überfälligen Kampf gegen die Klimakatastrophe. Psychoanalytische Rekonstruktion der Wirkungsweise politischer Inszenierungen. Hans-Dieter König -- Soziologisch-psychoanalytisch integrierte Fallstudien. Über das methodische Vorgehen in einer radikal interpretativen Untersuchung. Karola Brede -- Wozu noch Metapsychologie? Christine Kirchhoff. ISBN 9783837921182