Beschreibung:

39 x 21 cm / 14,7 x 21,0 cm (Heft 9 + 10). OKarton [und] OKarton mit OUmschlag., 62641AB

Bemerkung:

Vollständige Folge dieses wohl wichtigsten Periodikums für Konzept- und Avantgardekunst der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Heft 1-7 hier in den jeweiligen Vorzugsausgaben, vollständig mit allen beigegebenen Arbeiten. Die Hefte 8 - 12 liegen in den jeweiligen normalen Ausgaben vor. Enthält Text und / oder Bildbeiträge unter anderem von Joseph Beuys, Oswald Wiener, Tomas Schmit, Valie Export, Jan Dibbets, Gilbert & George, Christo, Mike Heizer, Peter Hutchinson, Dennis Oppenheim, Bruce Nauman, Richard Long, Robert Smithson, Buckminster Fuller, Nam June Paik, Dan Graham, Lothar Baumgarten, Will Insley, Panamarenko, Reiner Ruthenbeck, Vito Acconci, John Baldessari, Marcel Broodthaers, Anselm Kiefer, Sigmar Polke. Die Vorzugsausgaben der Hefte 1-7 (das sind alle in Vorzugsausgaben erschienene Hefte, ab Nummer 8 wurden die Hefte nur noch in einfachen Ausgaben herausgegeben) enthalten in der Reihenfolge ihres Erscheinens folgende Arbeiten: Heft 1 (Auflage ca. 20 Exemplare)= Gabor Altorjay (Künstlerpostkarte, montiert, "Rettet die Documenta", Offsetdruck - auf dem Trägerblatt signiert); Jörg Immendorff und Wolf Vostell (Honigaktion - Transparenter Plastikbeutel mit Honig und eingeschlossenem Groschen, montiert - auf dem Trägerblatt von beiden signiert, datiert 1968 (die Unterschriften etwas verblasst)); Gabor Altorjay, Friedrich Heubach, Wolf Vostell (Gelbe Leinenbinde mit drei aufgemalten schwarzen Kreisen analog einer Blindenbinde, montiert mittels Klammerheftung, von allen dreien auf dem Trägerblatt signiert); Chris Reinecke (Roter Lippenstift-Kussmund und blauer Stempel "Gültig 8 Monate" - nicht signiert); Klaus Staeck (Offset-Faltplakat, auf der gegenüberliegenden Seite handschriftlich "für Hein Beck", signiert); Wolf Vostell (Künstlerpostkarte, Offset - "multimedia environment" - Flugzeig auf dem Dach des Fridericianum, montiert, auf dem Trägerblatt signiert); K.P.Brehmer (Briefmarke, "documenta IV", Rote Fahne auf dem Fridericianum, auf dem Trägerblatt signiert). Heft 2 (Auflage 50 Exemplare)= Maurizio Kagel (Offset mit Zeichnung, signiert); Joseph Beuys (Beuys-Schriftzug und Braunkreuz in braunem Acryl, roter Stempel "Deutsche Studentenpartei", Text, signiert); Wolf Vostell ("NEIN", Stempel, Filzstiftzeichnung, handschriftlicher Text, signiert); Jörg Immendorff ("Landschaftsverbot", Farbfoto montiert, Text, auf Trägerblatt signiert). Beiliegend Karte "Labor" (Kagel, Olivenza, Vostell, Wassermeier). . Heft 3 (Auflage 50 Exemplare)= Richard Long (Offsetdruck auf Matrizzenpapier, nummeriert 45/50, signiert); Wolf Vostell (montierte Scheibe Brot, auf Träger nummeriert 9/50, signiert); Dieter Roth ("Der Dichter und seine Welt", Übermalung in blauem und grauem Filzstift, nummeriert 30/50, monogrammiert D.R.); Joseph Beuys ("Stück 17", Text, Offsetdruck, nummeriert 10/50, signiert); Jörg Immendorff (lose einliegende Karte, Offset, "Hiermit fordere ich Herrn.... zum Ringkampf heraus", Handschriftlich eingesetzt "Brock" für Bazon Brock, signiert); Johannes Stüttgen (Offsetdruck, Faltblatt, nummeriert 8/50, signiert und auf der nächsten Seite mit rotem Stempel "Fluxuszone West" versehen). Beiliegend Wolf Vostell "Putzen", 2 Blatt geklammert. Heft 4 Auflage 60 Exemplare)= Panamarenko (Transparente Kunststofffolie "Baubogen für Das Flugzeug", nummeriert 33 /60, signiert); Dennis Oppenheim (Farbfoto, "decomposed room with object", verso nummeriert 33/60, signiert, montiert auf loses Blatt mit Text); Keith Arnett (Klappkarte, Offsetdruck, "An Exhibition Proposal", nummeriert 33/60, signiert); Joseph Beuys ("4 dierenkop, 1949", montierter Papierstreifen mit Blaukreuzstempel, blauem Hauptstromstempel, nummeriert 33/60 und signiert); Dieter Roth ("Kein Kommentar", Offsetdruck, übermalt mit blauem, dick aufgetragenem Acryl, nummeriert 33/60, signiert und datiert 1970); Maurizio Kagel ("Der Umweg zur höheren SubFidelität", Single, Vinyl 7" in Papier-Sleeve, nummeriert 33, signiert); Claus Böhmler ("Blatt mit authentischen Strichen", Offsetdruck mit 4 Zeichnungen in Bleistift, Kugelschreiber, Kohle und Aquarell. Nummeriert 33/60, signiert). Heft 5 (Auflage 60 Exemplare)= Peter Hutchinson ("Flower Triangle", DIA, verso nummeriert 55/60, signiert, in transparentem Tütchen); Joseph Beuys (Foto - Offsetdruck, Doppelseite, mit zehnzeiligem handschriftlichem Text von Beuys in Bleistift, Stempel "Organisation der Nichtwähler", signiert); Claus Böhmler (Offsetdruck, Handkolorierung, nummeriert 55/60, signiert); Lothar Baumgarten (montierte Feder mit Aufdruck auf Offset, nummeriert 55/60, signiert). Beiliegend von Tomas Schmit "Aus der Welt der Welt - Das gute Duenken", Textblatt. Heft 6 (Auflage 60 Exemplare)= Arnulf Rainer (Schwarz-Weiß Fotografie, verso gestempelt, vorne bezeichnet "Stufen", nummeriert 36/60 und signiert); Joseph Beuys (6 Blatt gefaltetes Papier, Grün, Rot, Blau, Gelb, Schwarz-Weiß, Lila - auf dem grünen Blatt signiert). Heft 7 (Auflage 60 Exemplare) = Peter Hutchinson ( Farbfoto auf Karton montiert, nummeriert 59/60, signiert); Dan Graham (2 Schwarz-Weiß Fotografien auf Karton montiert, auf Träger nummeriert 59/60, signiert; Joseph Beuys (Foto Offsetdruck, handschriftlicher Text in blauer Tinte, Blaukreuzstempel, Nummerierung 1 - 2 - 3, signiert). Interfunktionen erschien zunächst in kleinen Auflagen von 120 Exemplaren (Nummer 1) über 250 und 500 bis später 1100 Exemplaren. Die Luxusausgaben jedoch waren beschränkt auf 50 oder 60 meist nummerierte Exemplare. Das erste Heft weist keine Auflage auf, es sind aber wohl nur eine sehr geringe Menge in dieser Form erschienen - es heißt, kaum eine Handvoll mehr als die Belegexemplare der Künstler, vielleicht 20. Joseph Beuys ist als einziger Künstler in sechs von sieben Heften der Vorzugsausgaben mit Arbeiten vertreten, sein Beitrag in den Vorzugsausgaben hat im Wesentlichen die Finanzierung der Zeitschrift gesichert. In dieser tadellosen Erhaltung und Vollständigkeit mit den sieben Luxusausgaben wohl von nahezu einzigartiger Seltenheit. [Vgl. für Joseph Beuys - Schellmann, Die Multiples Nummer 9 (Interfunktionen 2); Nummer 10 (Interfunktionen 3); Nummer 22 (Interfunktionen 4); Nummer 23 (Interfunktionen 5); Nummer 38 (Interfunktionen 6); Nummer 39 (Interfunktionen 7) sowie für die Interfunktionen - Gwen Allen. Artist's Magazines, S. 208-225; Neue Kunst für Alle. Sammlung Kraft. S. 70ff mit einzeln aufgeführter Bibliographie].

Erhaltungszustand:

Die Exemplare 1-7 als Vorzugsausgaben in nahezu tadellos frischer Erhaltung, die Hefte 8 - 12 ebenfalls von sehr guter, frischer Erhaltung. Insgesamt nahezu neuwertiger Erhaltungszustand.