Beschreibung:

Oktav. 643 Seiten, VIII Seiten Inhaltsverzeichnis, 1 Blatt Druckfehler. Band 1, Halblederband der Zeit, Band 2 Leinen der Zeit. Innen gut erhalten. Ein guter Buchbinder kann Band 2 im Stil von Band 1 restaurieren. Gerne vermitteln wir dies. 2 Bände.

Bemerkung:

Seltene Erstausgabe dieser anonym erschienenen Schrift, des Braunschweiger Gelehrten, Forstmann und Jägermeister (1750-1842), der im Jahr 1802 nach Paris gereist ist, mit einem Schwerpunkt kunsthistorischer Aspekte. Sierstorpff war auch Kunstsammler, seine Sammlung mit 170 Werken (u.a. Rembrandt, van Dyck, Rubens... ) wurde 1897 in Berlin versteigert. von Sierstorpff begründete auch die Bade-Anstalt in Bad Driburg, er war hierzu auch mit Hufeland in Kontakt. siehe ADB XXXIV, S. 215 ff. Reise bei schlechtem Wetter durch Westfalen nach Düsseldorf, Besuch der Gemälde-Galerie, dann in Köln der Dom, ebenso die Gemälde älterer Maler, Lüttich, Spa und die Quellen, Brüssel. Nach der Registrierung in Paris erfolgt erstmals ein Museumsbesuch, Beschreibung der Gemälde, auch von Restaurierungsmaßnahmen, Besuch der Antikensammlung, dann Besuch zeitgenössischer Ausstellungen und Würdigung der Werke von David. Besuch der Kirche in St. Denis, Treffen mit Minister Perigort sowie mit Madame Bonaparte. Band II: Nationabibliothek, St. Cloud, Versailles, Sevres, Pantheon, Hôtel des Invalides, Louvre, die Gemälde von Vernet. Desweiteren die Brücke von Neuilly, Schauspielkunst, Schauspieler und Schauspielorte. Die Rückreise erfolgt durch die Niederlande, Breda, den Haag, Leyden, Haarlem, Amsterdam... Band 1 stammt aus der Bibliothek von Israel Jacobson (1768-1828) * in Halberstadt, gründete in Seesen die Jacobson Schule. Begründer des Reformjudentums. Band 2 stammt aus dem Archiv des Verlagshauses Baedeker, mit der handschriftlichem Vermerk, daß diese nie Band 1 hatten.

Erhaltungszustand:

Beide Bände mit Gebrauchsspuren, Band 1, Rücken etwas schadhaft, Bezugspapiere fehlen. Band 2: Jeweils alte Stempel auf dem Titelblatt.