Beschreibung:

3. Auflage, bearbeitet von Julius Troxler. Münster (LUzern), Selbstverlag, 1909. 38 S. Original-Umschlag mit Holzstichporträt (Bourbaki); stark fleckig, mit Gebrausspuren u. kurzen Randeinrissen.

Bemerkung:

Im Februar 1871 war die zuvor an der Lisaine von der preuß. Armee geschlagene französ. "Armée de l'Est" mit 85.000 Mann in die Schweiz übergetreten um der Gefangennahme zu entgehen. Sie wurde dort entwaffnet und 6 Wochen lang interniert. Die Aufnahme der Soldaten durch die Schweiz barg das große Risiko der Verwicklung der Schweiz in eine kriegerische Auseinandersetzung mit Preußen. Die militärische und logistische Abwicklung der Herausforderung wiederum wirkte identitätsstiftend auf den noch jungen Schweizer Bundesstaat. Dies mag erklären warum die Schrift des Augenzeugen Troxler bis in die 1930er Jahre immer wieder aufgelegt wurde. - Papier stärker gebräunt, S. 12-18 im Rand braunfleckig. Auseinandersetzung