Beschreibung:

334 S., mit 26 farbigen Abb. auf Taf., 8°, Illus. O-Karton

Bemerkung:

In der Weltgeschichte wurden immer wieder Schriftstücke und materielle Objekte auf wunderbare Art und Weise entdeckt. Termas, Dharma-Schätze, sind ein verwandtes Phänomen. Es sind Schriftstücke, die absichtlich versteckt und später zu geeigneten Zeitpunkten von realisierten Meistern wiederentdeckt wurden. Termas sind Belehrungen, die eine tiefgehende und authentische tantrische Form des buddhistischen Trainings darstellen. Tertons, die Entdecker, die Entdecker der Dharma-Schätze, haben Tausende von Schriftbänden und heiligen Objekten gefunden, die in der Erde, im Wasser, im Himmel, in den Bergen, in Felsen, und im Geist versteckt waren." (Verlagstext). Tulku Thondup Rinpoche wurde 1939 in Golok/Osttibet geboren. Er wurde als Reinkarnation von Khenpo Konchog Dronme (Khenpo Kome) erkannt, der ein berühmter Gelehrter und Meister des Dodrupchen Klosters war, einer bekannten Ausbildungs-Einrichtung der Nyingma-Schule. - Ein gutes Expl.