Beschreibung:

Frontispiz, 16 Bll., CXXII, 1262 S. u. 50 nn Bll. (= Index, Index in notas, Index auctorum), 1 w. Bl. Ldr. d. Zt. mit je 2 RSchildern u. Rverg

Bemerkung:

Schweiger II, 1130. Pökel 233. - Velleius Paterculus (ca. 20 v. Chr. bis 30 nach Chr.) war ein römischer Historiker. Er schrieb ein Kompendium der römischen Geschichte, das die Zeit vom Ende des Trojanischen Kriegs bis zum Tod der Livia im Jahr 29 behandelt. Velleius Paterculus war im Altertum wenig bekannt. Er scheint von Lucan gelesen und von Sulpicius Severus nachgeahmt worden zu sein. Der Text blieb nur in einem einzigen, schlecht geschriebenen und verstümmelten Manuskript erhalten, welches Beatus Rhenanus 1515 in der Abtei von Murbach im Elsass entdeckte und das heute als verloren gilt. - David Ruhnken (1723-1798) war Professor u. Bibliothekar in Leyden. Erste Ausgabe (für Ruhnken). "Sehr wichtige Ausgabe. - Schliesst sich im Text der Hdschr. u. der ersten Ausg. an; an offenbar corrupten Stellen nahm er Emendationen, fremde u. eigene auf. Die Not. des Rhneanus u. Burer liess er unverstümmelt unter dem Texte abdrucken u. fügte ihnen seine Anmerkgg., in welchen er die Lesarten beurtheilte, neue Emendationen vorschlug u. den Text sprachlich u. sachlich erläuterte, hinzu. Dodwell's Annal. stehen ebenfl. im ersten Bande. Der 2te Thl. enth. den vollstdg. Apparat der Burmannschen Ausg. ..." (Schweiger) - Bd.2 verso Titel handschriftl. die verschiedenen Hrsg. aufgelistet. - Papierbedingt nur wenige Bll. leicht gebräunt u. trotz der angeplatzten Außengelenke ein sehr stabiles u. schönes Exemplar.

Erhaltungszustand:

(leicht berieben, bestoßen u. fleckig, minimal lichtrandig, mit Abreibungen u. geringe Fehlstellen im Lederbezug, RSch. der Band-Nummerierung '1' fehlt, Außengelenke teils angeplatzt).