Beschreibung:

Eine praktische Anleitung zur Erziehung und Wartung der Blumen im Freien, in Glas- und Treibhäusern, wie auch im Zimmer.. 16 cm. 2 B l., 700 S./2v Bl., 964 S., 1 Bl. Original Pappband mit Kleisterpapierbezug (Hardcover), Fadenheftung. Bände 1 und 3 (von 3) apart.

Bemerkung:

Die 4.vierte Abteilung des von Peter Joseph Lenné, Fintelmann, Legeler, Nietner, Bouché und Dietrich hrsgg. Handbuchs wendet sich eher an ein Fachpublikum. Die 4. Abteilung Blumenzucht ist in 8 Abschnitte eingeteilt und umfasst insgesamt 3 Bände. Der Band 1 beinhaltet die ersten 5 Abschnitte 'Geschichte der Blumenkultur', 'Vermehrung der Pflanzen', 'Die nöthigsten Erdarten', 'Strucktur der Glas- und Treibhäuser, so wie auch der Mistbeete', 'Verpackung der Pflanzen und Aufbewahrung der Samen* und beginnt den 6. Abschnitt 'Kultur der einzelnen Arten nach dem Alphabet geordnet" mit 'Abelia' und endet mit 'Crepis'. Der 3. Band beschließt den 6. Abschnitt mit 'Zygophyllum'. Es folgt ein 8-seitiger Nachtrag zum 5. Abschnitt 'Die Aufbewahrung der Samen' vor dem 7. Abschnitt 'Die der Pflanzenkultur schädlichen Insekten und andere Thiere nebst Angabe der bewährtesten Mittel zu ihrer Vertilgung'. Nach dem 8.Abschnitt 'Übersicht der Arbeiten in jedem Monate' beschließen ein alphabetisches und ein synonymisches Register den Band und die Abteilung. Die gesamte Reihe umfasst außerdem die Bände: LEGELER, Mathematik, Zeichenkunst, Physik und Chemie in ihrer Anwendung auf die ges. Gärtnerei; DIETRICH, Botanik für Gärtner und Gartenfreunde (2 Tle.); NIETNER, Die Küchengärtnerei (2 Tle.); FINTELMANN, Die Obstbaumzucht (2 Tle.). Die Reihe hat auch dadurch eine besondere Stellung, als die Bearbeitung nicht nur durch die "Crème de la Crème" der Preussischen Gärtner erfolgte, sondern dass sie zu den wenigen Werken gehört, an denen Peter Joseph Lenné nachweislich direkt mitgewirkt hat. Er hat selber kein eigenständiges Werk verfasst. Enslin/Engelmann 41.

Erhaltungszustand:

Gut. Einbände bestoßen, beschabt und berieben. Rücken mit Längsknicken (Leseknicke). Seiten teils braunfleckig.