Beschreibung:

locos p[re]cipuos. Homilie in Cantica canticorum. Epistole tum familiares tum doctrinales: adiectis opusculis plu-rimis que sancti Bernardi vena[m] imita[n]tur: & sanctimonia[m] redole[n]t. Omnia hec diligenter recognita: et annotame[n]tis (...) illustrata. Repertorium insuper (...) est restitutu[m]: studio atq[ue] industria. F. Lamberti Campestris Theologi: necnon Laurentij Dantisceni Germanoru[m] ( ...).. 2°. [57 v. 58], CXCIIII, [4], CLIIII, XL, [3] Bll., Druckermarke. Original-Halbleder über 4 Bünde auf Holzdeckel.

Bemerkung:

Erste Ausgabe des Gesamtwerkes. Bernhard von Clairvaux (1090-1153) gilt bis heute als einer der bedeutendsten Mönche des Zisterzienserordens, für dessen Ausbreitung er in ganz Europa verantwortlich war. Er lehnte die Bischofswürde fünfmal ab und wird als Begründer der mittelalterlichen Christusdevotion betrachtet. Im Rahmen der zeitgenössisch-politischen Ereignisse beschäftigte er sich besonders mit der Kreuzzugthematik, verfasste zahlreiche Schriften dazu und plädierte für den Gedanken des 'miles christianus'.

Erhaltungszustand:

(Leder am Rücken wie auch Titelseite (rot-weiß-Druck) nur noch fragmentarisch, erster Teil mit Unterstreichungen, Marginalien und Anmerkungen v. alter Hand, sonst weitgehend sauberes, festes und nur mit wenigen Flecken versehenes Expl.).