Beschreibung:

389 S.; 14,5 cm. Originalleinen mit Schutzumschlag.

Bemerkung:

Gutes Ex. ; Umschlag leicht berieben. - Dünndruck. - Aus der Fülle der Gestalten eines großen Kampfes zwischen Hauptstadt und Provinz tritt Philipp Bridau in den Vordergrund, der großartigste Schurke, den Balzac geschaffen hat. Bald draufgängerisch, bald hinterlistig, prahlerischer Soldat und tückischer Hausdieb, dringt er nach verpraßter Jugend in das seltsame Junggesellenheim seines Onkels in der Kleinstadt ein, wo bisher die schöne »Käscherin« und ihr Liebster den reichen Alten beherrschten, überwindet die Gegner mit Gewalt und List und kehrt in Ruhm und Reichtum nach Paris zurück, um endlich doch alles Geraubte einzubüßen und gräßlich zu enden. (Verlagstext) // Honoré de Balzac [?n?'?e d? bal'zak] (* 20. Mai 1799 in Tours; ? 18. August 1850 in Paris) war ein französischer Schriftsteller. In den Literaturgeschichten wird er, obwohl er eigentlich zur Generation der Romantiker zählt, mit dem 16 Jahre älteren Stendhal und dem 22 Jahre jüngeren Flaubert als Dreigestirn der großen Realisten gesehen. Sein Hauptwerk ist der 88 Titel umfassende, aber unvollendete Romanzyklus La Comédie humaine (deutsch: Die menschliche Komödie), dessen Romane und Erzählungen ein Gesamtbild der Gesellschaft im Frankreich seiner Zeit zu zeichnen versuchen. ... (wiki)