Beschreibung:

324 S. ; 24 cm; kart.

Bemerkung:

Gutes Ex.; Einband leicht berieben. - Romano Guardini, Taufname Romano Michele Antonio Maria Guardini (* 17. Februar 1885 in Verona; ? 1. Oktober 1968 in München) war ein katholischer Priester, Jugendseelsorger, Förderer der Quickborn-Jugend, Religionsphilosoph und Theologe. ... (wiki) // ... Henner erarbeitet einen neuen Guardini, einen pädagogischen Denker und Kulturphilosophen voll systematischer Kraft. Darüber hinaus zeigt sich, in welch vielfältiger Weise Guardinis Pädagogik geeignet ist, die anscheinend unerschöpfliche Diskussion über den Wissenschaftscharakter der Pädagogik voranzubringen. Gerade angesichts der gegenwärtigen Krise der Erziehungswissenschaft erweist sich Guardinis personalistische Pädagogik als notwendige Korrektur und anregendes Modell, das nicht nur nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat, sondern diese heute gerade erst zu gewinnen scheint. (Verlagstext) / INHALT : ... Person-sein im Spiegel des Schichtenmodells ---- Das 'Von-Her' und 'Auf-Hin' personaler Innerlichkeit ---- 'Welt' als Ort des Menschseins , ---- Der Begriff der Welt ---- Die Zuordnung von Person und Welt ---- Die Konstitution der Welt in der Begegnung ---- Grundphänomene des 'In-der-Welt-Seins' ---- Situation und Geschichtlichkeit ---- Personale Freiheit ---- Das Wagnis von 'Welt und Person' ---- Konfigurationen personalen Daseins ---- Sozialität und Personalität ---- Das Spannungsfeld von Ich und Du ---- Das 'Wir' als die Struktur personaler Gemeinschaft ---- Die Sprachlichkeit der Welt ---- Die Lebensphasen ---- Der Schwerpunkt der Person ---- Pädagogik und Bildung im Horizont der Personalität ---- Guardinis 'Theorie der Bildung' ---- Der Ausgangspunkt der pädagogischen Frage ---- Bild und Bildung als statisches Moment ---- Begegnung und Bewährung als dynamischer Gegensatz ---- Die Grundstruktur der Bildung: Selbstloses Selbstwerden ---- Die relative Autonomie der Pädagogik ---- Theologie und Psychologie ---- Philosophie, Ethik und Pädagogik ---- Die Rolle der Politik ---- Nahtstellen zur pädagogischen Diskussion ---- Die kontroverse Wirkungsgeschichte ---- Personale Anthropologie als pädagogische Heuristik ---- Konsequenzen für eine personale Erziehung ---- Der pädagogische Bezug , ---- Autorität und Gehorsam ---- Das Lehrer - Schüler Verhältnis ---- Lehren und Lernen ---- 'Übung' als pädagogischer Kunstgriff ---- Sokrates und die Ironie ---- Ethik als kulturgeschichtliche Orientierung am 'Ende der Neuzeit' ---- Was heißt und zu welchem Ende studiert man Ethik? ---- "Ethik: Machen, daß die Welt richtig werde!" ---- Die situative Auslegung des Guten ---- (u.v.a.m.) ISBN 9783506738301