Beschreibung:

344 Seiten ; 22 cm, fadengeh. Orig.-Pappband.

Bemerkung:

Gutes Ex. - Die Gegenüberstellung zweier Klassiker der abendländischen Philosophie vermag wichtige philosophische Meilensteine auf dem Weg zur heutigen Freiheitsdiskussion zu vergegenwärtigen und deutlich zu machen, dass der Freiheitsbegriff das Kerngebiet der Philosophie darstellt, weil sich Freiheit nur auf dem Hintergrund eines bestimmten theoretischen Ansatzes und seiner praktischen Auswirkungen für das Leben des Menschen bestimmen lässt. (Verlagstext) // INHALT : ... Die Vorstellung von Herrschen und Dienen ---- Herrschaft als Anfang und als Notwendigkeit ---- Die despotische Herrschaft ---- Der Zustand des Sklaven als etwas Vorteilhaftes ---- Die Rationalität des Sklaven ---- Theoretische und praktische Rationalität ---- Die Fähigkeit zum Überlegen ---- Die Gemeinschaft der Vernunft ---- Der Sklave und die arete ---- Das Handeln des Sklaven ---- Die spezifische arete des Sklaven ---- Der Herr als phronimos ---- Freiheit als autarkeia ---- Hobbes im Diskurs mit Aristoteles ---- Hobbes' Kritik an Aristoteles ---- Aspekte der Kritik ---- Auseinandersetzung mit der Idee der Ungleichheit ---- Hobbes' Bild von der Gleichheit ---- Moralischer Egoismus als Gut ---- Der Hobbes'sche Freiheitsbegriff ---- Eine Skizze der Freiheitsproblematik ---- Die Einheit des Hobbes'schen Freiheitskonzeptes ---- Freiheit als Abwesenheit physischer Hindernisse ---- Natürliche Freiheit ---- - ein Recht ohne Verpflichtung ---- Der Naturzustand als Ausgangspunkt ---- Die Struktur des geistigen Subjekts ---- Das Imperium affectuum als herrschendes Element ---- Die Handlungsfreiheit als eine Form des Freiseins ---- Darstellung des Dilemmas bei Hobbes ---- Überlegung und Entscheidung ---- Der Begriff des Willens ---- Der Begriff der Vernunft ---- Formen der Rationalität ---- Bestimmung der Handlung ---- Die Notwendigkeit willentlichen Handelns ---- Formen der Abhängigkeit ---- Das Gemeinwesen und das Herrschaftsverhältnis ---- Freiheit angesichts der Autorität des Souveräns ---- (u.a.m.) ISBN 9783943897302