Beschreibung:

92 S. Originalleinen.

Bemerkung:

Vom Autor signiert. Papierbedingt leicht gebräunt. - Hermlin, einer der großen Schriftsteller der DDR erinnert sich an die dreißiger Jahre. An Beobachtungen und Erfahrungen eines jungen Mannes aus gebildeter bürgerlicher Familie, der auf der Straße zum Kommunisten wird und so beides aus fremder Nähe wahrnimmt: das Großbürgertum, das die heraufkommenden Nazis als barbarische Horde abtut, und die Arbeiter, die sich ? hilflos und oft schwankend? widersetzen. Ein Portrait deutscher Irrungen, das uns unsere jüngste Geschichte in absurden, bitteren und außergewöhnlichen Bildern nacherzählt. ISBN 3803111013