Beschreibung:

Einmalige Auflage von 100 numerierten Exemplaren. 63 (1) Seiten mit Frontispiz und weiteren 17 Fotos des Autors, davon 3 doppelseitig. 4°, gebundene Ausgabe, grauer Original Ganz-Leineneinband mit montierter Fotoabbildung auf der Vorderseite und Rückenschildchen.

Bemerkung:

das Buch ungelesen und wie neu, eines von 100 numerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe, hier die Nummer 9/100. Im Impressum von Péter Nádas signiert. Péter Nádas (* 14. Oktober 1942 in Budapest) ist ein bekannter ungarischer Schriftsteller und Fotograf. Das Buch ?Heute? von Péter Nádas vereint eine frühe Erzählung mit eigenen Fotografien des großen ungarischen Schriftstellers, der auch als Fotokünstler internationales Ansehen genießt. Nadas berichtet in experimenteller Weise von einem jungen Gymnasiasten. Dieser erkennt seine Isolation und Selbstverlorenheit, versucht in einem inneren Monolog eine Positionsbestimmung und überdenkt sein Leben. Dazu wählte Nádas aus seinem Archiv stille Bilder, die Titel wie ?Schwache Herbstsonne?, ?Ausgetrockneter Bach am Dorfrand?, ?Landschaft im Schnee? oder ?Unbewohntes Haus in Gombosszeg? tragen und die im Text verdeutlichte Verlorenheit aufnehmen: Ein nachdenkliches Buch, das eine Grundsituation auf behutsame und sprachlich dichte Weise beschreibt. Péter Nádas erinnert sich im Nachwort an ?die in die Geschichte abgesunkene Zeit?, in welcher der Text entstand, zu dessen Beginn es heißt: ?Etwas ist zu Ende gegangen, und etwas anders will nicht dafür kommen.? Die begleitenden Fotografien wurden im Duotonverfahren reproduziert und nach dem Druck lackiert, weshalb sie der Qualität von Originalaufnahmen sehr nahe kommen; Jenö Gindl fertigte die Barytabzüge für die Vorzugsausgabe von Hand.