Beschreibung:

Kl.-8°. Mit gest. Front., gest. Titel, 10 Kupfertafeln mit Tanzfiguren, 24 Kupfertafeln mit Noten und 12 kolor. Kostümkupfern von V. (R.) G(rüner) 310 SS., 1 Bl. Illustr. OPp. (leicht fleckig, gering angestaubt, etw. bestoßen).

Bemerkung:

Einziger Jahrgang, selten.- Der Almanach ragt, laut Lanckoronska-Rümann, hervor durch seine "besonders graziösen zwölf Maskenbildchen". Das hübsche Frontispiz zeigt einen Blick in einen Ballsaal. Die Illustrationen auf den Deckeln zeigen Venedig und Rom.- Inhalt: "Große Masken-Revüe auf einer Frei-Redoute, von S. W. Schießler. Schutzrede für den Carneval, von F. Nork. Carnevals-Spenden, von Julius Max Schottky. Der Carneval in Venedig. Der Carneval in Florenz. Der römische Carneval. Ueber Neapels Carneval. Der Carneval in Paris. Köln's Carnevals-Feier. Die Faschingszeit zu Nürnberg. Meister Hein auf dem Kölner Mummenschanz, Fastnachtsstück von Eduard Duller. Carnevals-Romanzen, gesungen von G. R. Bärmann. Der Maskenball. Der Geheimnißvolle, Humoreske von F. H. Slawik. Vierzig Jahre verändern viel, Fastnachtsscenen von H. Stahl" etc.- Am Schluß die "Neue Tanz-Touren sammt Tanz-Musik für das Piano-Forte" sowie Noten für: "Polonaise von J. Panny. Damen-Quadrille vom Kapellmeister Wittasek. Conversationstanz vom Kapellmeister Franz Skraup. Masur von Friedrich Dionisius Weber. Kegelquadrille mit einem Reydowak vom Kapellmeister Joseph Triebensee. Cotillon von Wranitzki. Walzer von J. Wolfram. Galopp von J. Jos. Polt. Reydowak sammt Reydowaczka von S. W. Schiessler. Ecossaise von Carl Maria v. Weber; im Jahre 1812 comp., ein Stammbuchblatt bis jetzt noch Manuscript".- Sauberes und nahezu fleckenfreies Exemplar.

Erhaltungszustand:

Köhring 38. Goedeke VIII, 122, 323. MNE, Nachtr. 159. Lanckoronska-Rümann 215.-