Beschreibung:

45 Bl. in Mappe.

Bemerkung:

Blätter papierbedingt leicht gebräunt und etwas fleckig. - Grotjohann lernte Schlosser und arbeitete als Geselle in der Fabrik Vulkan in Stettin. 1861 nahm er ein Studium am Polytechnikum Hannover auf. Dort näherte er sich der Kunst und ging durch Vermittlung von Peter von Cornelius an die Kunstakademie Düsseldorf, wo er von 1862 bis 1867 studierte. Dort waren Andreas und Karl Müller, Heinrich Mücke, Josef Kohlschein, Ludwig Heitland und Julius Roeting seine Lehrer. Das Illustrieren, das er schon früher angefangen hatte, setzte er hier fort und stattete Schiller, Goethe, Lessing und andere Dichter für die Klassikerausgabe der Grote?schen Verlagsbuchhandlung in Berlin mit vielen Bildern aus. Gemeinsam mit Robert Leinweber (1845?1921) ist Grotjohann besonders durch Illustrationen zu Grimms Märchen bekannt geworden. Er beteiligte sich ferner an der Illustration der Ausgaben von Goethe, Schiller und Lessing der Grote?schen Buchhandlung Berlin. Mit Edmund Kanoldt schuf er Illustrationen für die erste bebilderte Ausgabe von Eichendorffs Aus dem Leben eines Taugenichts.