Beschreibung:

1: Bertolt Brecht, Baal, mit 22 O-Linolschnitten von Klaus Süß, 85 (1) S., 2: Gottfried Benn, Morgue und andere Gedichte in der Fassung des Erstdrucks von 1912, Mit 12 Bildern nach O-Holzschnitten von Ingo Regel, LV (2 Bl.) S., 3.1 + 3.2: Christoph Hein, Einladung zum Lever Bourgeois, mit 4 O-Steinlithographien u. 13 Federzeichnungen (2 Varianten mit jeweils 4 O-Stein-Lithographien), 153 (3) S., 4: Franz Kafka, Betrachtung, mit 13 Holzrissen von Franz Hitzler, 68 S., 5: Walter Freiburger, d.i. Walter Jens, Das weisse Taschentuch, mit 18 Holzschnitten, davon 3 farbigen von Felix Martin Furtwängler, 59 S. (4 Bl.), Johannes Wüsten, Semper die Mumie. Ein Rückblickroman. Mit 10 O-Farbholzschnitten und 6 Holzschnitt-Vignetten von Hans Ticha, 89 (2) S., 7: Marieluise Fleisser, Ein Pfund Orangen und neun andere Geschichten . Mit vierzig Zeichnungen und 3 Lithographien von Anette Lucks, 185 (1) S., 8: Günter Grass: Die Vorzüge der Windhühner. Gedichte. Mit 3 O-Lithographien und 7 Illustrationen nach Bleistiftzeichnungen auf Pergament von Johannes Grützke, 77 (1) S., 9: Georg Heym, Der Athener Ausfahrt. Trauerspiel in einem Aufzug. Mit 7 zweifarbigen O-Holzschnitten von Hans Aichinger, 95 (5) S., 10: Ulrich Plenzdorf, Die neuen Leiden des jungen W. mit 9 O-Holzschnitten von Harald Metzkes, 141 (1) S., 11: B.Traven / Richard Maurhut, An das Fräulein von S..... Mit 12 Originalholzschnitten von Karl-Georg Hirsch, 88 (1) S., 12: Peter Rühmkorf, Irdisches Vergnügen in g. Fünfzig Gedichte. Mit 33 O-Linolschnitten von Klaus Waschk, 91 S., 13: Erich Kästner, Herz auf Taille, Mit 40 O-Acrylstichen, davon 4 mehrfarbigen von Egbert Herfurth, 81 (2) S., 14: Heinrich Böll, Der Zug war pünktlich, Mit 7 O-Lithographien von Bernhard Heisig, 121 (1) S., 15: Christa Wolf, Moskauer Novelle. Mit 7 O-Lithographien von Erhard Göttlicher, 73 S., 16: Hugo Ball, Die Nase des Michelangelo. Tagikomödie in vier Auftritten, Mit 6 O-Lithographien von Wieland Förster, 60 (1) S., 17: Hans Magnus Enzensberger, Verteidigung der Wölfe. Mit 16 Montagen von Hans Platschek, 102 S., 18: Lion Feuchtwanger, Die Einsamen. Zwei Skizzen. Mit 10 Zeichnungen und 2 O-Kupferstichen von Baldwin Zettl, 69 S., 19: Hermann Ungar, Knaben und Mörder. Mit 2 Aquatintaradierungen und 16 Zeichnungen von Sascha Juritz, 117 S., 20: Anna Seghers, Aufstand der Fischer von St. Barbara. Mit 2 O-Lithographien und 17 Federzeichnungen von Willi Sitte, 109 S., 21: August Stramm, Sancta Susanna, Mit 5, davon 3 zweifarbigen O-Lithographien von Achim Freyer, 35 S., 22: Wolfgang Borchert, Laterne, Nacht und Sterne. Gedichte um Hamburg.Mit 2 O-Kaltnadelradierungen, 12 Federzeichnungen und 4 Reproduktionen nach Radierungen von Inge Jastram, 80 (3) S., 23: Klaus Mann, Anja und Esther. Ein romantisches Stück in sieben Bildern. Mit 8 O-Linolschnitten und 13 Reproduktionen nach O-Linolschnitten von Wolfgang Henne, 88 (1) S., 24: Martin Walser, Ein Flugzeug über dem Haus und andere Geschichten. Mit 8 mehrfarbigen O-Transparentlithographien und 45 Reproduktionen nach für diese Ausgabe entstandenen Bilderobjekten von Johannes Vennekamp, 86 S., 25: Franz Jung, Das Trottelbuch. Mit 5 mehrfarbigen O-Transparentlithographien und 50 Zeichnungen von Volker Pfüller, 81 S., 26: Joseph Roth, Hotel Savoy. Mit 8 O-Holzschnitten, 11 Scherenschnitten sowie 30 Kapitelzeichnungen von Hartwig Ebersbach, 115 S., 27: Volker Braun, Provokation für mich. Gedichte. Mit 7 O-Holzschnitten und 14 Reproduktionen nach O-Holzschnitten von Rolf Kuhrt, 82 (1) S., 28: Erich Mühsam, Billys Erdengang. Mit 8 mehrfarbigen O-Holzschnitten und 34 Reproduktionen nach O-Holzschnitten von Artur Dieckhoff, 71 (1) S., 29: Bazon Brock, Kotflügel, Kotflügel, mit 8 zweifarbigen Typographiken von Gert Wunderlich, 71 S., 30: Kurt Tucholsky, Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. Mit 2 O-Radierungen und 19 Federzeichnungen von Gudrun Brüne, 71 S., 31: Gustav Meyrink, Der heisse Soldat und andere Geschichten. Mit 8 O-Lithographien von Manfred Butzmann, 77 S., 32: Joachim Ringelnatz, Simplicissimus, Kuenstler-Kneipe und Kathi Kobus. Mit 8 farbigen Illustrationen und 2 O-Lithographien von Florian Mitgutsch, 77 (1) S., 33: Daniel Kehlmann, Beerholms Vorstellung. Roman. Mit 12 farbigen Vignetten und 4 O-Lithographien von Sighard Gille, 175 S., 34: Georg Trakl, Gedichte. Mit 10 Zeichnungen und 4 O-Lithographien von Johannes Heisig, 71 S., dazu der Graphischen Bücher Supplemente I-III, (35) : Ernst Barlach, Der tote Tag. Mit 5 Zeichnungen, 10 Reproduktionen nach zwei Originalradierungen von Clemens Gröszer. 36: Ödön von Horváth, Das Buch der Tänze. Mit 7 Zeichnungen und 7 Originallithographien von Tobias Teschner. 37: Peter Hacks, Das Windloch. Mit 25 Zeichnungen und 2 Originallithographien von ANTOINETTE. 38: Klabund (eigentl. Alfred Henschke), Celestina. 39: Michael Faber, Die ersten Fünf. Die Graphischen Bücher. Ein Rückblick. Mit fünf originalgraphischen Blättern von Klaus Süß, Ingo Regel, Hermann Naumann, Franz Hitzler, Felix Martin Furtwängler, 35 (3) S. in leinenbezogener Kassette, (Expl. 98/199 + 5), 1995. 40: Die ersten Zehn, der Graphischen Bücher Supplement II, Mit 10 O-Kaltnadelradierungen von Jan Peter Tripp und einem Essay zu den Graphischen Büchern von Herbert Kästner, Broschur, 15 S., die O-Radierungen zeigen in der Reihenfolge die Autoren der ersten 10 Bände der Graphischen Bücher, (Exempl. e.a. /200 + 30), in leinenbezogener Kassette, 2001 41 : Die Zweiten Zehn, der Graphischen Bücher Supplement III, Mit 10 farbigen O-Kaltnadelradierungen von Johannes Vennekamp und biographischen Angaben zu den Autoren und zum Künstler, Broschur, 11 (1) S. in leinenbezogener Kassette, (Exempl. 13 / 200 + 10), 2005. 42: Die dritten Zehn, der Graphischen Bücher Supplement IV, Mit 10 Originalradierungen von Christian Mischke, einem Vorspruch und biographischen Angaben zu den porträtierten Autoren in farbig geprägte Leinenkassette mit den einzeln eingelegten und signierten Originalradierungen, (Exemplar 118/150 + 15) 2010 1. Auflage. 4°, gebundene Ausgabe, Leinen

Bemerkung:

komplette Folge der Graphischen Bücher, ungelesen und wie neu, mit allen vier Supplementen mit Originalgraphiken zu den Autoren, die Bände 1-10 wurden von Juergen Seuss, Niddatal bei Frankfurt am Main, gestaltet, die Bände 11-19 von Horst Schuster, Dresden, die Bände 20-30 von Gert Wunderlich, Leipzig, ab Band 31 gestaltete Rainer Groothuis, Hamburg die Bände.