Beschreibung:

90 Seiten 8°, gebundene Ausgabe, Handgefertigter Original-Kalbledereinband mit fünf erhabenen Bünden auf dem Rücken und reicher fleuraler Vergoldung. Die Deckel mit Randrahmen aus Doppellinien und inneren breiten Rahmen aus einer Rolle mit kreisförmigen, sich wiederholenden Blattornamenten zwischen Linien. Mittig auf dem Vorderdeckel zusätzlich ein größeres ähnliches Ornament. Steh- und Innenkantenvergoldung. Kopfgoldschnitt.

Bemerkung:

das Buc neu eingebunden unter Verwednung der Originalmaterialien, die Novelle von der Macht des Blutes wurde von Karl Federn übertragen. Mit 7 Radierung vn Klaus Richter.. Zeichung des Titelholzschnittes von Hildegard Henning. Die Auflage beträgt 400 numerierte Exemplare, 1-100 auf hangeschöpftem Bütten . Jedes Blatt vom Künstler signiert. 101-400 wurden nur einmal signiert. Schöner, breitrandiger Druck von Poeschel & Trepte, Leipzig in der Tiemann Mediaval. Den Kupferdruck besorgte H. Winkelmann, Berlin. Dieses Exemplar trägt die Nummer 63. Klaus Carl Friedrich Richter (* 25. Januar 1887 in Berlin - + 3. Januar 1948 ebenda) war ein deutscher Maler und Schriftsteller.