Beschreibung:

(2) Blatt 50 nicht numerierte Seiten (3) Blatt mit 7 ganzseitigen Radierungen von Alois Kolb. Gr.-8°, gebundene Ausgabe, Original-Halbleder mit Original-Lederbezogenen Ecken mit golgeprägtem, schwarzem Rückenschild mit 4 Bünden, reicher Vergoldung auf Rücken und Deckeln, Steh- und Innenkantenvergoldung, Kopfgoldschnitt.

Bemerkung:

die Lederecken und der Rücken abgegriffen, ansonsten das Buch sauber und frisch. Dieser Balldenkranz von Börries, Freiherr von Münchhausen aus der Reihe der vom Künstlerdank (Clauss-Rochsstiftung) im Eigenbrödlerverlag herausgegebenen Werke wurde in einer einmaligen Auflage von 525 Stücken in den Werkstätten für Buch- und Kunstdruck J. G. Preuß, Berlin, gedruckt und vom Dichter handschriftlich gezeichnet. Die Deutsche Verlags-Anstalt in Stuttgart und Berlin gab die Erlaubnis zum Abdruck aus des Dichters Balladen und Ritterlichen Liedern. Die sieben Radierungen und der Entwurf zum Einband stammen von Alois Kolb in Leipzig, der die Gesamtauflage ebenfalls zeichnete. Bei den Stücken I - XXV ist jede Radierung mit der Hand von der unverstählten Platte abgezogen und ebenso wie bei den Exemplren 1-100 vom Künstler handschriftlich unterzeichnet. Dieses Stück trägt die Nummer 390.