Beschreibung:

Einmalige Auflage von 100 numerierten Exemplaren. 101 Seiten sowie Namen- und Sachregister I-III und 40 erstklassig erhaltene Bilder auf Tafeln Gr.-8°, gebundene Ausgabe, grüner Original Ganz-Ledereinband mit goldfarbener Prägung, Kopfgoldschnitt

Bemerkung:

der Einband berieben und teilweise aufgehellt, Innendeckel und Vorsätze in aufwendig gestaltetem Schmuckpapier, Seiten sauber und nicht nachgedunkelt, Bindung absolut fest, insgesamt ein wirklich guter Zustand. Die Tafeln mit Handkupfer- und Lichtdrucken teils auf Bütten, teils auf Künstlerkarton gedruckt. Diese 1920 erschienene Luxusausgabe wurde in einer einmaligen Auflage von 100 Exemplaren (Nr. 1-100) gedruckt. Sämtliche Exemplare wurden vom Künstler eigenhändig signiert. Dies ist Nr. 13. Ein wunderbares bibliophiles Exemplar, insbesondere für alle Kunstliebhaber. Ein Schmuckstück für jede Sammlung. Extrem selten! Julius Diez (* 18. September 1870 in Nürnberg - + 15. Mai 1957 in München) war ein deutscher Maler, Grafiker, Zeichner und Radierer. Er war ein vielseitiger Künstler und arbeitete mit leuchtenden und auf dekorative Wirkung ausgerichteten Farben. Zu seinem Werk zählen auch Kunstgewerbe, Medaillen, Plaketten und Exlibris.