Beschreibung:

63 Seiten mit teils ganzseitigen Abbildungen nach Gunter Böhmer. 4°, gebundene Ausgabe, Original-Ganzleder mit Initialen Th. Manns in Gold auf Vorderdeckel, Rückenlängstitel in Gold, im illustrierten Pappschuber.

Bemerkung:

Der Einband am Rücken minimal fleckig, der Schuber am Einschub lichtrandig, an den Kanten bestossen, und auf einer Seite unten fleckig, ansonsten das Buch sauber und frisch. "Diese Ausgabe wurde im Frühjahr 1956 gesetzt in Linotype Aldus-Buchschrift und gedruckt auf Zerkall-Bütten bei Johannes Weisbecker in Frankfurt am Main, die Zeichnungen stammen von Gunter Böhmer, Montagnola, den Druck besorgte K.G. Lohse in Frankfurt am Main, 250 Exemplare wurden von der Buchbinderei Willy Pingel, Heidelberg, in Leder gebunden, numeriert und von Gunter Böhmer signiert (Impressum), dies ist das Exemplar Nummer 2. Gunter Böhmer (* 13. April 1911 in Dresden - + 8. Januar 1986 in Lugano, Tessin, Schweiz), war ein deutscher Maler, Zeichner und Buch-Illustrator, der seine Arbeit auch schriftstellerisch begleitete.