Beschreibung:

415 (1) Seiten Kl.-8°, gebundene Ausgabe, Roter Original-Maroquineinband, florale Deckelbordüren und -vignetten goldgeprägt.

Bemerkung:

mit Lesebändchen, winzige Kratzspuren, ansonsten sehr hübsches Exemplar. Vorzugsausgabe innerhalb des 22.?26. Tausends. Den entzückenden Einband entwarf E. R. Weiß.Sarkowski 595. Hans Gerhard Gräf (* 5. Mai 1864 in Weimar - + 1942 in Jena) war ein deutscher Goetheforscher.