Beschreibung:

220 Seiten mit 16 Abbildungen auf Tafeln, 13 Faksimile sowie 1 Frontispiz-Porträt. Unter den erstklassigen Abbildungen und Faksimiles das Bruckner-Porträt von Emil Orlik sowie ein Brief von Richard Strauss. Gr.-8°, gebundene Ausgabe, braunes goldgeprägtes Ganzleder, Büttenpapier, Kupfertiefdrucke von bestechender Qualität

Bemerkung:

Sehr gutes, festes und sauberes Exemplar. Das Leder nur an den Kapitalen mit minimalem Abrieb. Rücken etwas aufgehellt. Alte Widmung in Tinte auf dem vorderen Vorsatz. Ansonsten ein absolut sauberes und frisches Exemplar. Definitiv ein rares und attraktives Sammlerstück. Äußerst seltene, wunderschön gestaltete und sehr gut erhaltene Vorzugsausgabe - Luxusausgabe einer Festschrift für den Dirigenten Arthur Nikisch aus dem Jahr 1922. Dieses Exemplar gehört zu den 100 Exemplaren der Vorzugsausgabe in Ganzleder, ist jedoch nicht nummeriert und/oder signiert. Arthur Nikisch (* 12. Oktober 1855 in Mosonszentmiklós/Ungarn - + 23. Januar 1922 in Leipzig) war ein ungarischer Dirigent. Er galt als hervorragender Interpret der Werke Anton Bruckners und Pjotr Iljitsch Tschaikowskis. 1895 trat er die Nachfolge von Carl Reinecke als Gewandhauskapellmeister in Leipzig an; er führte dieses Amt bis zu seinem Tode. Ebenfalls wurde er im Herbst 1895 zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker berufen.