Beschreibung:

Gest. Titel, 25 nn. Blätter, 1018 (recte 1020) S. (Seitenzahlen 526 u. 527 doppelt vergeben), 298 (recte 288) S. (die Paginierung springt von 167 auf 178). Folio (37,5 x 24 cm). Mit gest. Titel von Joseph de Montalegre und 24 Kupfertafeln (5 im Alten Testament, 19 im Neuen Testament), einigen Holzschnittvignetten und Zierleisten sowie einigen Holzschnittinitialen. 2 Teile in 1 Band.

Bemerkung:

Einband etwas berieben, beschabt und fleckig; beide Deckel mit zahlr. kleinen Wurmlöchern (auch die Innendeckel und die Vorsätze mit kleinen Wurmlöchern und Wurmgängen); Rücken nur mit einem winzigen Wurmloch; Vorderdeckel mit kleiner Bezugsläsur (stärkere Schabspur) und winziger Fehlstelle in der oberen Ecke (auch das Holz hier wohl mit winziger Fehlstelle durch Wurmfraß); hinterer Deckel mit winzigen Bezugsfehlstellen in den Ecken; das Schliessenband der unteren Schliesse fehlt (die beiden unter das Leder gesetzten Beschläge bzw. Hülsenlager sind vorhanden); Vorsätze etwas leimschattig; erste und letzte Blätter mit einigen kleinen Wurmlöchern - minimaler Buchstabenverlust sowie beim gestochenen Titel und 5 Kupfertafeln minimaler Bildverlust, aber insgesamt kaum störend; einige Blätter mit kleinen Wurmgängen im weissen Rand; erste Blätter mit größerem Braunfleck im seitlichen Rand (teils etwas in den Text hineingehend), am Schluß wenige Blätter mit Braunfleck im seitlichen Rand (teils leicht in den Text hineingehend) und einige weitere Blätter im seitlichen Rand schwach braunfleckig; erste Blätter in der unteren Ecke etwas fingerfleckig - ansonsten nur manchmal leicht oder etwas fingerfleckig; häufiger etwas wasserrandig bzw. im Rand etwas wasserfleckig - vereinzelt auch ein etwas breiterer Wasserrand; teils leicht stockfleckig und vereinzelt leicht fleckig; im Alten Testament Blatt S. 197/198 mit Eckabriss und Blatt S. 937/938 mit Randausriss - mit altem Papier ergänzt (kein Textverlust); 3 Blätter (S. 719-724) im Alten Testament mit Einriss am Fuß (außerhalb des Textes); manchmal kleine Knickspuren in den Ecken; älterer Besitzvermerk auf dem Vordervorsatz. Zweispaltiger Druck mit eingedruckter Reglierung. Die 5 Kupfer im Alten Testament jeweils mit 15 kleinen Darstellungen, die 19 Kupfer im Neuen Testament mit ganzseitigen Portraits biblischer Personen. Drucktitel (typographischer Titel) in rot und Schwarz gedruckt. Vollständiges Exemplar dieser nicht so häufig auftauchenden Dietenberger-Bibel, die von 1705 bis 1747 in einigen Auflagen bei Kleyer in Würzburg gedruckt und bei Lochner in Nürnberg und Frankfurt verlegt wurde - trotz der beschriebenen Mängel durchaus ein ordentliches, eindrucksvolles Exemplar.