Beschreibung:

304 S. Mit zahlr. auch farb. Abb. Originalleinen mit Schutzumschlag.

Bemerkung:

Umschlag leicht berieben, sonst gutes Exemplar. - Das Buch bietet eine wesentlich vollständigere Übersicht über das Werk Monets als die bisherigen Veröffentlichungen. Mit ausführlichem Text und 216 einfarbigen Abbildungen wird Monets Kunst aus neuer Sicht präsentiert. Alle bekannten und vielbewunderten Gemälde sind vertreten; hinzu kommt eine große Auswahl neuer Abbildungen von Werken aus Privat-sammlungen, Galerien, sowie Museen in Europa und den Vereinigten Staaten. Überdies werden etwa 50 Bilder Monets hier erstmals in Farbe wiedergegeben. Robert Gordon hat in zehnjähriger Arbeit dieses reiche Illustrationsmaterial gesammelt. Ziel seiner außergewöhnlichen Anstrengung war es, die Probleme der Malerei, mit denen sich Monet während seines langen Lebens auseinandersetzte, ausführlich zu analysieren und darzustellen. Probleme, die sich mit jedem neuen Motiv, Sujet oder Thema änderten. Es sind die "ewigen" Probleme eines jeden Malers: Licht, Farbe, Struktur, Romposition. Aber die jeweiligen Antworten waren Monets Antworten. Einfühlsam, überzeugend und detailliert informierend schildert Andrew Forge - Professor an der Schooi of Art der Yale University und selbst Maler - Monets Leben und Werk von seiner Jugend in Le Havre und Paris bis hin zu den späten Jahren in seinen geliebten Gärten von Gi-verny. Forge schreibt über Monets Familie, seine Freundschaften, sein Verhältnis zu Rollegen und Galeristen; Wärme, Humor und Scharfsinn des Menschen Monet werden deutlich. Er folgt Monets Spuren an die Rüste der Normandie, nach Bordighera, Antibes und auf die Belle-Ile, um zu "sehen", was der Maler sah, und zusammen mit dem Leser die Rämpfe, Qualen und Freuden Monets verstehen zu lernen. Die großen Gemäldeserien - die Schober, die Pappeln und die Kathedrale von Rouen - stellt der Autor bewußt vereinigt dar, um Monets Antworten auf die Herausforderungen einer Malerei unmittelbar vor der Natur deutlich zu machen. Forges faszinierende und bedeutsam innovative letzte Kapitel, begleitet von hochinteressanten Abbildungen, stützen sich auf Robert Gordons Entdeckungen zahlreicher unveröffentlichter Dokumente, Baupläne und privater Briefe. Hoch in den Achtzigern, bot Monet noch einmal seine ganze Meisterschaft auf: diese Seerosen-Wandbilder waren nicht nur ein Geschenk an Frankreich, sondern auch - als Krönung seines Schaffens - an die Weit. ISBN 9783770115686