Beschreibung:

In zweyen Theilen, Aus alten und neuen Schrifften [...] abgefasst, auch mit eigner Erfahrung bewährt. Zum andern mahl herfür gegeben.. 16,5 x 9,5 cm. Kupferstich-Titel, 15 Blatt, 477 Seiten, 26 Kupferstich-Tafeln (davon 1 gefalt), 9 Blatt (letztes weiß). Pergamentband der Zeit (gering fleckig, Rücken leicht knickfaltig, Vorderdeckel an der Kante mit kleiner Fehlstelle im Bezug, Titel mit 3 kleinen alten Stempeln und braunem Fleck, etwas gebräunt, mehrere Blätter mit Wasserrand).

Bemerkung:

*Erste Ausgabe der stark erweiterten Fassung in 2 Teilen (durchgehend paginiert) mit insgesamt 36 Kapiteln über Obstgarten, Pflanzen, Pflegen und Veredeln der Obstbäume (deren verschiedene Arten detailliert vorgestellt werden), über Ungeziefer und seine Vernichtung, über das Wetter, über Rosen, Palmen, Papierried und Papierherstellung. Bereits 1651 hatte der "Wackere Geistliche" (Will) Michael Knabs "hortopomologium" (1621) von 110 auf 20 Kapitel eingekürzt und bearbeitet in der Dümlerschen Buchhandlung herausgebracht (siehe Vorrede). Aus Bitten der neuen Verleger Endter gab er es um 16 Kapitel vermehrt heraus. - Die Kupfertafeln des etwas knapp beschnittenen Exemplars zeigen neben Gartengeräten Obstbaumdarstellungen (meist jeweils mehrere zu einer Tafel). - Will V (= Suppl.-Bd. 1), 255 nennt vor unserer insgesamt noch 3 Ausgaben (1644, 1658 und 1658), sowie eine 1664; vgl. Güntz I, 161 (1651); nicht bei Dochnahl.