Beschreibung:

in welcher alles, was zur Wundarzney gehöret, Nach der neuesten und besten Art, gründlich abgehandelt, und in acht und dreyßig Kupfertafeln die neuerfundene und dienlichste Instrumente, Nebst den bequemsten Handgriffen der chirurgischen Operationen und Bandagen deutlich vorgestellet werden -. gr.8°. (14), 378 (recte 376) S., (4) S. 379-1078. Mit gest Portr. und 38 (mehrf. gef.) Kupfertaf. Original-Lederband d. Zt.

Bemerkung:

Heister, Lorenz H. (* Frankfurt 19.9.1683, + Bornum bei Königslutter 18. April 1758), braunschweig-lüneburgischer Hofrath und Leibmedicus, Professor der Medicin, Chirurgie und Botanik an der königl. und herzogt. Julius-Universität zu Helmstädt. "H. muß unbestritten als der bedeutendste deutsche Chirurg des vorigen Jahrhunderts gelten. Mit einem ausgezeichneten Wissen in der Anatomie und den Naturwissenschaften ausgerüstet, mit einer umfassenden Kenntniß der alten und neuen in- und ausländischen Litteratur hat er in allen Gebieten der Heilkunde und der Naturwissenschaften, denen er sich näher widmete, also namentlich der Anatomie, Chirurgie, Augenheilkunde, Geburtshülfe, Botanik Treffliches geleistet, das größte Verdienst aber hat er sich um die Chirurgie erworben, wie schon aus dem unerhörten Erfolge ersichtlich ist, dessen sich sein früher angeführtes Lehrbuch der Chirurgie für Menschenalter zu erfreuen gehabt hat." Gurlt, Ernst, "Heister, Lorenz" in: Allgemeine Deutsche Biographie 11 (1880), S. 672-676.

Erhaltungszustand:

(Einband berieben und bestossen. Kupfertaf. tlw. angerändert, 6 Kupfertaf. lose, Seiten 89/90 und 507/08 herausgerissen, fehlen, Seite 1075/6 Einriß mit Textverlust, unterschiedlich braunfl.).