Beschreibung:

Tomus secundus, ulteriores Operis Vindicias continens. Mit 2 gestoch. Titelvignetten (eine von Cöntgen signiert).. 2 Bände. Kl.-4°. [35] Bll., 816, 150 S., [20] Bll.; [32] Bll., 646 S., [1] Bl. Ldr der Zt auf 4 Bünden mit Rückenschild, floral verzierter Schnitt. Etwas berieben, Kanten stellenweise durchgerieben, Rücken auch etwas beschabt. Ein Gelenk geringf. angeplatzt. Besitzvermerk von 1817 am Vorsatz.

Bemerkung:

Gutes Exemplar. - Bereits 1764 wurde der 'Status Ecclesiae' auf den Index gesetzt und öffentlich verbrannt. 1778 mußte v. Hontheim nach der Aufdeckung seines Pseudonyms widerrufen. - Holzm./Boh. Ps. S. 87. Weller, Druckorte I.299 gibt für die EA von 1763 (zunächst nur der erste Band erschienen) Würzburg als Druckort an, für die 2. Auflage Bouillon und Frankfurt. Da der 2. Band in keinem abweichenden Druckbild erscheint, darf angenommen werden, daß auch der 2. Band beim - an dieser Stelle - ungenannten Verleger des 1. Bandes erschienen ist. Auch weist die Ortsangabe 'Frankfurt und Leipzig' auf das Verbot vom 27.2.1764 hin. Vgl. Index librorum prohibitorum Mecheln 1843 S. 141. NDB IX.605: "H.s Auffassung von dem Verhältnis von Kirche und Staat läuft [...] in der Praxis auf die Anerkennung der Superiorität des Staates hinaus und nähert sich mit den Zugeständnissen an die weltlichen Fürsten dem Josephinismus. [...]. Auf die Kirchen- und Geistesgeschichte des 18. und 19. Jh. übte er einen nachhaltigen Einfluß aus." Ebenso LTHK² V.479.