Beschreibung:

Mit 60 Abbildungen. Aus dem Inhalt: Zur Geschichte des Gymnasiums; Der Schülerruderverein und der Unterstützungsverein des Schülerrruderns; Die Einrichtung der Unterrichtsraumes und Laboratoriums für Chemie; Das Zeichnen. Zur heutigen Entwicklung und Stellung des Kunstunterrichts etc. 264 S. Umschlag etwas angebräunt, leicht angeschmutzt, an den Kanten leicht randrissig. Seiten leicht angebräunt, suber. Guter Zustand. Nach dem 1450 gegründeten Dreikönigsgymnasium wurde die damalige städtische "höhere Bürgerschule" in Gebäuden des aufgehobenen Karmeliterklosters in der Severinstraße in 1825 zu einem "vollständigen" Gymnasium erhoben. Es erhielt zunächst den Namen "Karmeliter-Gymnasium" und wurde 1829 umbenannt in "Evangelisches Gymnasium". Die Schule bekam in 1830 den Titel "Königliches Friedrich-Wilhelm-Gymnasium". 4°