Beschreibung:

24,3 x 32 cm. Gestochen von Nicolaus Innocentus Wilhelm Clemens von Heideloff und Joseph Constantine Stadler (Radierer und Entwurf), Altkoloriert. Bis dan den Bildrand beschnitten, ohne den weissen Rand. Mit Querfalte, kleinen Papierschäden links im Himmel und einem kleinen Loch ebenso links im Himmel. Aufgezogen, mit Randschäden. Am mittigen unteren Bildrand handschriftlich in Tusche " Carl Eugen", teils verschwommen.

Bemerkung:

Seltenes Blatt, welches de facto in London erschienen ist und Carl Eugen (1728 in Brüssel - ) vor dem von ihm erbauten Schloß Hohenheim zeigt. Carl Eugen war von1737-1793 Herzog von Württemberg verheiratet mit Elisabeth Friederike Sophie von Brandenburg-Bayreuth. Carl Eugen gründete in Ludwigsburg die " Herzogliche öffentliche Bibliothek", auch seine zweite Ehefrau war Franziska von Hohenheim war bibliophil. Ihre Bibliothek war ebenfalls legendär. Die Umbennenung der Tübinger Universität in Eberhard Karls Universität ist auch auf ihn zurückzuführen. Heideloff (1757-1817) war württembergischer Hofmaler, sein jüngerer Bruder war zunächst in Paris, dann in London Kupterstecher und Herausgeber der "Gallery of Fashion". - siehe Kunstsammlungen Coburg VI,105,11a.

Erhaltungszustand:

Unter Passepartout, in einem schönen Rahmen im Stil des 19. Jh.