Beschreibung:

mit besonderer Rücksicht auf die Verbesserung unserer gegewärtigen Hausthiere und Heranbildung neuer.. 8° (23x15), IV, 256 S., mit 1 TextAbb., 1 chromolith Tafel, Hln d.Zt. mit goldRTitel,

Bemerkung:

durch Jahresregister sowie Stichwortregister erschlossen.- David Friedrich Weinland (1829-1915) ist den meisten Menschen eher durch seinen 'Rulaman' bekannt, denn als Zoologe.- Nach seinen zoologischen und naturkundlichen Studien und Reisen wurde Weinland ab 1859 Direktor des Zoologischen Gartens in Frankfurt/M. und Gründungsherausgeber der Zeitschrift 'Der Zoologische Garten' als Organ für die Zoologische Gesellschaft Frankfurt/M. Weinland sah die Aufgaben des neuen Journals, neben der Besprechung der Angelegenheiten des Frankfurter Zoologischen Gartens, in der Weckung des Interesses für eine ernstere Beobachtung der Tiere durch wissenschaftliche Belehrung und Aufklärung, in der Förderung der Akklimatisation neuer Haustierrassen.- Die hier vorliegende Zeitschrift - mit Abhandlungen und Nachrichten aus den teils neu gegründeten zoologischen Gärten in Wien, Hamburg, Dresden, Moskau, Köln, Breslau sowie Bemerkenswertem und Kuriosem aus der Tierwelt - gab Weinland auf dem Hofgut Hohen-Wittlingen bei Bad Urach ? in der Nähe der von ihm sogenannten Tulkahöhle (Schillerhöhle), in der sein Roman Rulaman spielt - heraus.- Sie wurde bereits nach dem ersten Jahrgang eingestellt. -- sehr selten!! -- aus der ornithologischen Bibliothek Koenig-Warthausen Schloss Sommershausen.-

Erhaltungszustand:

Name auf Vorsatz, teils etwas stockfleckig, wenige kleine Bleistiftmarkierungen,