Beschreibung:

[9] Bl.,1 - 1078 S. / [2] Bl. 1079 - 1940 S. [50] Bl. mit Vignetten und wenigen Abb. im Text. 33 x 22m, Original-Ganzleder mit reicher Titel- und Rückenprägung und vergoldeten Rückenschildern auf 5 Bünden Farbschnitt (rot) mit 2-farbigem Titel und gestochener Titelvignette, kleinere Beschabungen auf den Deckeln, Ecken etwas bestoßen, StaV, handschr. Eintragung am Titel von alter Hand, Papier weitgehend fleckenfrei.

Bemerkung:

Oertel, Christian Gottfried; 1718-1777; Staatsrechtschriftsteller, kursächs. Legationsrat am Reichstag in Regensburg. OERTEL (Christian Gottfried) Legations-Kanzelist zu Regensburg. Er ward 1718 zu Wittenberg gebohren, wo er studirte. Im Jahre 1745 kam er zur Kurfürstlich Sächsischen Reichstagsgesandtschaft nach Regensburg als Legations-Kanzelist, und starb daselbst am 19. Junius 1777. (Baader, Clemens Alois: A - P Augsburg [u.a.] 1825.) vgl.: Vergl. Pütter?s Literatur des teutsch. Staatsrechts Th. II. S. 143. Meusel?s Lexikon verstorbn. Schriftsteller B. X. S. 188. Rotermund?s Lexikon B. V. S. 974. Holzschuher?s Deduktions Bibliothek B. II. S. 189. Hirsching?s Handbuch B. VI. Abth. 1. S. 402. Ladvocat?s Handwörterbuch B. VI. S. 1518. [Noch nicht im VD18] Das zweibändige Werk ist Nachfolger der 1719 zu Regensburg zum Druck gegebenen Religions-Beschwerden. **** ACHTUNG: BEI VERSAND AUSSERHALB DER EU UNBEDINGT PORTOKOSTEN ERFRAGEN! ***