Beschreibung:

Folio (33 x 20 cm). 14 Bl., 572 Seiten, 14 Bl. (letztes weiß) + 4 Bl., 495 Seiten, 8 Bl. Mit ca. 50 meist halbseitigen Holzschnitten. Titelblatt in Rot und Schwarz gedruckt. Geprägter Schweinslederband der Zeit über Holzdeckel mit 2 Schließen (altes Papierlabel am oberen Rücken).

Bemerkung:

*VD16 S 8620 und S 8621. - Erste deutschsprachige Ausgabe. Enthält Kommentare zu den Episteln und Evangelien für die verschiedenen Jahreszeiten des Kirchenjahres. VD16 S 862. - Stapleton (1535-1598) war ein bedeutender Kontroverstheologe seiner Zeit. Geboren und aufgewachsen in Sussex (England), studierte er in Canterbury, Winchester und Oxford, später in Paris und Löwen. Als eigenwilliger Theologe verwarf er sich mit dem engl. Bischof von Chichester und verließ England 1563 für immer. 1571 wurde er zum Professor der Kontroversen und Stiftsherrn von St. Amé ernannt, er hielt Vorlesungen über die damaligen Controverslehren, woraus viele bedeutsame Schriften hervorgingen. 1579 trat er für kurze Zeit in das Kloster der Jesuiten in Löwen ein. 1595 erhielt er das Amt des Rektors der Universität Löwen. "Die Kontroverstheologie Stapletons fand durch Döllinger und Scheeben (19. Jahrh.) hohe Anerkennung ... Angeregt wurde Stapleton von Augustinus und besonders von Hosius und Cano. Beeinflußt hat er selber die Erkenntnislehre von M.J. Scheeben. ... und kann Gregor von Valencia und Robert Bellarmin ebenbürtig angesehen werden" (BBKL 17, Sp. 1327-1329). - Durchgehend gut erhalten und sauber. Klassischer geprägter Renaissanceinband auf Holzdeckel in sehr guter Erhaltung (kleine Beschädigung am unteren Schließstück am Frontdeckel - es fehlt der Stift zum Einrasten des Schließbügels).