Beschreibung:

In einem Gebet- und Gesang-Buche, als einem geistlichen Schmuck-Kästlein, mit zwölff unterschiedlichen Fächlein, aus Göttlichem Worte gezeiget, und mit vier und zwantzig Kupffern gezieret.. Schmal-8vo. 10 Bl., 468 S., 6 Bl. (das letzte weiß). Mit doppelblattgroßem gestochenen Titel und 14 (statt 24) Kupfertafeln. Schlichtes Leinen d. Zeit über Holzdeckeln, Goldschnitt (berieben, Rückenbezug an den Gelenken durchgeschabt, Schließe fehlt).

Bemerkung:

Kleines Brevier mit Andachten und Gebeten auf alle Wochentage, Jahreszeiten und Monate. Für Frauen jedweden Standes von der Tagelöhnerin bis zur Gräfin und für die einzelnen Lebensphasen von der Jungfrau über Brautstand, Schwangerschaft, die Sorgen einer Hausmutter bis zu Alter und Witwenstand. Die Kupfer meist mit musizierenden, Laute oder Orgel spielenden Frauen. - Jöcher/Adelung VI, 1142. - Angebunden: KLEIN SCHLESISCHES GESANG-BUCH, Der gewöhnlichsten und besten Lieder, So bißher in Schlesien üblich gewesen ...; Anitzo aufs neue mit Fleiß corrigiret, vermehret, gebessert, und in die richtige Ordnung gebracht. Die IX. Edition. Striegau, J. G. Weber, (etwa 1730). 288 S. - Leicht gebräunt u. stellenw. fleckig. Vorsatz mit altem Besitzvermerk und Gekritzel.