Beschreibung:

In 2 Bänden. LXXX,192,XXXVI,240; XVI,192,112,XVI,192,168 S. Spätere Halbleinwand. Rücken beider Bände fehlt, durchgehend leichtgewellt und braunfleckig, vereinzelt Bleistiftanstreichungen, Buchblock stabil, private Widmung jeweils auf Vorsatz vorn, sonst noch gut erhalten. In 2 Bänden.

Bemerkung:

Hirsch/Hübotter III,601. - (1789 - < 1850). Kranichfeld praktizierte zunächst in Wien und Konstantinopel, kam Mitte der 20er Jahre nach Berlin, wo er ein Ophtalmologisches Institut und später das "Hygiocomium", eine Privatklinik gründete. Wesentlich bekannt wurde er durch die Gründung des Vereins gegen die Branntwein-Vergiftung und seine Abhandlungen zu diesem Thema. Die "Statistische Chronik der Alkoholvergiftung besonders in der Preußischen Monarchie" ist als Beiblatt des 3. und 4. Jahrgangs in den vorliegenden Bänden enthalten. 1. Jg. Nr. 1-24. 2. Jg. Nr. 1-30; 3. Jg. Nr.1-12, Chronik Nr. 1-12; 4. Jg. Nr. 1-12. Chronik Nr. 1-12. (Mehr nicht erschienen). Die 11 teils farbig lithographierten Tafeln zeigen Porträts, einen Grundriss des Hygiocomiums und diverse medizinische Abbildungen insbesondere des alkoholgeschädigten Magens.